Unzone: GRENZEN – Kunstweg Unzone-Blaahaus-Innfähre-Hödnerhof| Samstag, 27.09.14 16:00 Uhr

„Grenzen“ müssen keine „UNZONE“ sein

 

Ausstellung_Grenze1

 

Ausstellung_Grenze2

 

Am kommenden Samstag (27.9.) wird unter dem Titel „Grenzen“ die erste im wahrsten Sinne des Wortes grenzüberschreitende Ausstellung des Künstlerkollektivs UNZONE eröffnet. Im vergangenen Jahr war das bisher in Schwoich bei Kufstein ansässige Künstlerkollektiv nach Kiefersfelden umgezogen. Zu dieser großen Gemeinschaftsausstellung wurden zusätzlich bayerische und Tiroler Künstler aus der Region als Gäste eingeladen, sodass insgesamt 25 Künstler an dem Projekt beteiligt sind.

 

Huber_Erstkontakt

Josef Huber, Erstkontakt, 2012, Öl auf Lwd. – beim Hängen im Hödnerhof Ebbs mit Katja Duftner

 

Die Eröffnung ist um 16 Uhr im Museum Blaahaus in Kiefersfelden. Anschließend folgen die Besucher dem Kunstweg über die Innfähre zur Ausstellung im Hödnerhof Ebbs und dann wieder zurück über die Fähre zu den Räumen des Künstlerkollektivs in Kiefersfelden (An der Steinsäge 6). Auf dem Weg begegnet man zahlreichen Bildern, Skulpturen und Installationen. Auch zwei Performances sind geplant.

 

Seine Träume

Katja Duftner, Seine Träume, 1998, Mischtechnik auf Ingres

 

Bayrol_Tirayern1

James Clay, Bayrol-Tirayern, 2014, Fahneninstallation

 

Bewusst wurde statt „Grenze“ der Titel „Grenzen“ gewählt, denn die individuellen Standpunkte der einzelnen Künstler zeigen eine ganz unterschiedliche Sicht auf Grenzen oder auch Grenzüberschreitungen. Dem Besucher werden ganz verschiedene künstlerische Haltungen vermittelt – von witzig bis schockierend reicht die Spannweite dieser Ausstellung. Sie gibt gleichzeitig einen Einblick in die Arbeit vieler Künstler des unteren Inntals auf der bayerischen und der Tiroler Seite.

So zeigt der Niederndorfer Künstler James Clay zum Beispiel eine witzige Fahneninstallation „Bayrol – Tirayern“ als ironische Auseinandersetzung mit den Symbolen der beiden Länder. Ganz anders dagegen Katja Duftner aus Mühlbach, die sich mit ihrer Arbeit „Seine Träume“ einer der schlimmsten Grenzüberschreitungen überhaupt, dem Kindesmissbrauch, widmet.

Der Kunstweg mit den einzelnen Stationen ist an den Wochenenden bis einschließlich 19. Oktober jeweils von 15 – 18 Uhr geöffnet.

Ort:
Unzone
An der Steinsäge 6
83088 Kieferfelden