Bad Aibling: Kunstverein Bad Aibling „Menschen und Stühle“ Vernissage Sonntag, 10. September 19:00 Uhr

Foto: Kunstverein Bad Aibling

Foto: Kunstverein Bad Aibling

Herbert Klee
Ausstellung: „Menschen und Stühle“ im alten Feuerwehrgerätehaus
„Menschen und Stühle haben etwas gemeinsam“, erklärt Herbert Klee: „Beide bekommen
Falten! Auch Stühle haben also eine Geschichte.“ In einer Mischung aus Ernsthaftigkeit und
Verschmitzheit erklärt der Künstler den Zusammenhang, den die meisten Menschen wohl
nicht sofort erkennen würden. Umso spannender blicken wir auf die Umsetzung seiner These,
die am 10. September, in Anwesenheit des Künstlers, zur Vernissage von „Menschen und
Stühle“ zu sehen sein wird.
Der 1946 in Pfaffenhofen geborene Herbert Klee wurde u.a. wegen seiner enormen
Vielfältigkeit bekannt. Der ausgebildete Bildhauer und Grafikdesigner beschränkt sich nicht
auf Malerei, sondern zeichnet, karikiert und widmet sich dem Holzschnitt. Außergewöhnlich
sind Klees Kombinationen von Holzschnitt und Ölmalerei. Diese ausdrucksstarken Bilder, die
auch durch eine spezielle Farbwahl ins Auge fallen, stechen neben seinen reinen Ölbildern
hervor.
Im Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens, so sagt er selbst, „steht der Mensch“. Der
Mensch in all seiner Großartigkeit und all seiner Niedertracht. Der zweifelnde, zögernde, aber
auch der durchaus selbstbewusste Mensch. Und nun, so kann man angesichts der aktuellen
Ausstellung „Menschen und Stühle“ ergänzen, – beschäftigt er sich auch mit dem Thema des
alternden, des vergänglichen Menschen.
Zu den großen Erfolgen Herbert Klees zählen Einzelausstellungen im In- und Ausland.
Darunter eine Ausstellung im Bonner Bundeshaus (1977), verbunden mit dem Ankauf einiger
seiner Werke. 1986 veröffentlicht der Piper Verlag mit dem Medea-Zyklus großformatige
Rollbilder Klees. In den 90er-Jahren entstehen u.a. sieben Holzschnitte zur Orestie von
Aischylos. 2004 zeigt Klee seine Werke u.a. im Tegernseer Olaf-Gulbransson-Museum. 2007
stellt er unter dem Titel „Neue Arbeiten“ erstmals in der Galerie des Kunstvereins Bad
Aibling aus. 2008 folgt eine Einzelausstellung in München, 2013 sind neue Werke in der
Galerie Angelika Blaeser in Düsseldorf zu sehen.
Der Kunstverein Bad Aibling lädt ein:
zur Vernissage am Sonntag, 10. September um 19.00 Uhr in der Galerie des alten
Feuerwehrgerätehauses.
Ausstellungsdauer: 16. September bis 1. Oktober.
Öffnungszeiten: samstags und sonntags je von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Ort: